Sie sind hier: Seminare Personalräte

Arbeit und Leben
im Kreis Herford
Kreishausstr. 6a
32051 Herford
fon 05221. 276917 -7 / -8
fax 05221. 276917 -9
info@aul-herford.de

Oder erst mal in Ruhe lesen?

Für 2017 erscheint ein gemeinsames Seminarprogramm für Betriebs- und Personalräte. Das Heft können Sie hier als pdf herunterladen.

 

 

Besser handeln können!

Das Bildungsprogramm für Personalräte des ver.di Bezirks Herford-Minden-Lippe, das gemeinsam mit Arbeit und Leben DGB|VHS Kreis Herford geplant wird, greift Fragen und Probleme auf, die in der Arbeit der Personalräte auf der Tagesordnung stehen.

Wir wollen mit diesen Bildungsangeboten die Voraussetzungen für erfolgreiches Handeln im Betrieb verbessern. Dabei setzen wir nicht auf Frontalunterricht, sondern arbeiten methodisch vielfältig, unter anderem mit Planspielen und Arbeitsgruppen.

Einfach anmelden!

Anmelden geht ganz einfach! Klicken Sie auf den Knopf Anmelden , den Sie bei jedem Seminar finden. Dann kommen Sie zu einem Internet-Formular. Tragen Sie dort die nötigen Daten ein und senden Sie das Formular ab. Wir werden uns möglichst bald bei Ihnen melden und Ihre Anmeldung bestätigen.

Broschüre zum Thema Burnout

Eine aktuelle Broschüre bietet Arbeit und Leben DGB|VHS im Kreis Herford zum bestellen: »Burnout – eine Folge der neuen Organisation der Arbeit«. Mehr Informationen und Bestellmöglichkeiten auf der Seite Materalien.

Seminare für Personalräte 2017

Die Seminare vermitteln erforderliche Kenntnisse rund um die Aufgaben des Personalrats.

 

 

Die Auswirkungen des Bundesteilhabegesetzes auf Interessenvertretungen und SBV (13.07.2017)

Das im Sommer des vorigen Jahres beschlossene und zu Jahresbeginn 2017 in Kraft tretende  Bundesteilhabegesetz (BTHG) soll zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen beitragen. Ein Schwerpunkt des Gesetzes  ist die Neufassung des SGB IX mit zahlreichen Änderungen, die sich auf die Arbeit der Schwerbehindertenvertretungen auswirken. Dazu gehören u.a. niedrigere Schwellenwerte bei der Freistellung von Vertrauenspersonen, Anspruch auf Räume und Geschäftsbedarf, Teilnahme an Fortbildungen für StellvertreterInnen.

Im Seminar werden diese Änderungen vorgestellt und ihre Auswirkungen in Hinblick auf die Arbeit der Schwerbehindertenvertretungen diskutiert.   pdf

Einzelthemen

  • Inklusionsvereinbarung, Übergangsmandat der SBV
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement
  • Heranziehung von Stellvertretern, Büropersonal für SBV
  • Freistellung der Vertrauensperson, Schulung für Stellvertreter
  • Vereinfachtes Wahlverfahren für überörtliche Vertretungen

Referent Werner Feldes (IG Metall, Fachbuchautor zum Behindertenrecht, Gesundheits- und Alternsmanagement)

Termin & Ort 13. Juli 2017  | Ring Hotel, Dortmund    Anmelden

Kosten inkl. Mwst 170,- Euro Seminarpauschale zuzüglich 50,- Euro für Verpflegung und Tagungspauschale

(Das Seminar war ursprünglich für den 30.03. geplant und ist nun auf den 13.07.2017 verschoben worden)

Nach oben

Aufbauseminar LPVG: Mitbestimmungs- und Beteiligungsrechte des Personalrats (11.-13.09.2017)

Mitbestimmung und Beteiligung bei personellen und sozialen Angelegenheiten gehören zu den wichtigsten Aufgaben von Personalräten. Ergänzend zu dem Seminar »Einführung LPVG (PR 1)« wird in diesem Seminar erläutert und geübt, wie Beteiligungsrechte wahrgenommen werden.

Im Seminar werden gemeinsam Handlungsmöglichkeiten erarbeitet, wie Personalräte sich für die Angelegenheiten aller Beschäftigten einsetzen und betriebliche Prozesse beschäftigtenorientiert und konstruktiv mitgestalten können.  pdf

Einzelthemen

  • Formen und Verfahren der Mitbestimmung und Mitwirkung
  • Beteiligung bei  personellen, sozialen, organisatorischen und wirtschaftlichen Angelegenheiten
  • Wirksame Wahrnehmung der Überwachungsfunktion des Personalrats bei Schutznormen und Tarifverträgen
  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Dienststelle und Vierteljahresgespräche

Referenten Werner Linnemann (ver.di TeamerInnenarbeitskreis), Walter Steding (ehemalig Rechtsschutz LAG Hamm)

Termin & Ort 11.- 13. September 2017  | ver.di Büro, Herford    Anmelden

Kosten inkl. Mwst 250,- Euro Seminarpauschale zuzüglich 65,- Eurofür Verpflegung und Tagungspauschale

Nach oben

Wirkungsvoll sprechen - überzeugend auftreten (18.09.- 22.09.2017, Herford)

Dieses Seminar ist anerkannt als Bildungsurlaub.

Sprechkompetenz wird in vielen beruflichen und privaten Zusammenhängen zunehmend wichtig. Die Fähigkeit sicher und strukturiert vorzutragen und zu präsentieren, Stimme und Körpersprache dabei gezielt und wirkungsvoll einzusetzen, informativ, verständlich und mitreißend zu sprechen, ist eine wichtige Schlüsselkompetenz.

In einer abwechslungsreichen Lernatmosphäre werden die TeilnehmerInnen ihre rhetorischen Ressourcen entdecken können und durch den Einsatz unterschiedlicher Übungen eigene Handlungsspielräume erweitern. Dieser Bildungsurlaub ist ein Praxistraining, das sich an den konkreten Alltagssituationen orientiert und möchte dazu ermutigen sich in verschiedenen Sprech- und Redesituationen auszuprobieren und dabei den eigenen Redestil zu entwickeln.   pdf

Einige Programmpunkte

  • Grundlagenwissen Rhetorik
  • Was will ich in meiner Rede bewirken - was erwarten die Zuhörer?
  • Die Vorbereitung einer Rede: Stoffsammlung mit kreativen Techniken
  • Aufbau und Dramaturgie einer Rede zu verschiedenen Anlässen
  • Der Anfang prägt - das Ende haftet: Einstieg und Schluss einer Rede

Referentin Ulrike Heise, Lehrtrainerin und Supervisorin, Lehrbeauftragte Hochschule Ludwigshafen

Kosten 350,- Euro Seminarkosten, inklusive Materialien. Verpflegung und Unterkunft nicht im Preis enthalten. Wir helfen gerne bei der Buchung einer geeigneten Unterkunft. [70,- Euro Anzahlung bei Anmeldung]

Ort  Herford

Termin 18. - 22. September 2017     Online Anmelden

Nach oben

Die digitale Personalakte und die Überwachungsrechte der Interessenvertretung (25.09.2017)

 

Immer mehr Unternehmen gehen dazu über, die Personalakten ihrer Mitarbeiter zu digitalisieren. Damit eröffnen sich grundlegend neue Fragestellungen rund um die Mitbestimmung, die einzelnen Rechte der Arbeitnehmer sowie natürlich insbesondere datenschutzrechtliche Belange.

Das Seminar soll hierzu einen systematischen Überblick liefern und ausgehend von den Grundlagen der Personalaktenführung insbesondere das Zusammenspiel zwischen der Betriebsverfassung, dem Datenschutzrecht sowie dem Recht auf informationelle Selbstbestimmung der Arbeitnehmer aufzeigen.   pdf

 

Einzelthemen

  • Begriff der Personalakte
  • Welche Daten und Informationen dürfen Bestandteil einer Personalakte werden? 
  • Einsichtsrecht des Arbeitnehmers
  • Löschungspflichten und Löschungsverbote
  • Der Ort der Speicherung und die Sicherung der Daten
  • Mitbestimmungsrechte der Interessenvertretung
  • Eckpunkte einer Betriebsvereinbarung

Referentin Nicole Vieker (Fachanwältin für Arbeitsrecht, Minden)

Termin & Ort 25. September 2017  | Jugendgästehaus, Bielefeld      Anmelden

Kosten inkl. Mwst 170,- Euro Seminarpauschale zzgl. 38,-€ Tagungskosten/Verpflegung

Nach oben